Aufgaben

Clean Clothes Kampagne (CCK)– Aktiv für faire Arbeitsbedingungen in der Bekleidungs- und Sportartikelproduktion weltweit.

Die CCK zeigt Menschen- und Arbeitsrechtverletzungen in Fabriken der Bekleidungsindustrie auf. Sie mobilisiert KonsumentInnen und setzt sich mit deren Unterstützung für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen von NäherInnen ein.

4 Aufgabenbereiche

  • Ausübung von Druck auf die Markenfirmen, damit diese Verantwortung für die Produktionsbedingungen in ihren Zulieferbetrieben übernehmen, und für faire Arbeitsbedingungen sorgen.
  • Unterstützung von ArbeiterInnen, Gewerkschaften und NGOs in Produktionsländern.
  • Bewusstseinsbildung bei KonsumentInnen durch Information über die Arbeitsbedingungen in der globalen Bekleidungs- und Sportartikelproduktion, damit die Menschen mobilisiert werden und ihre Macht als KonsumentInnen nützen können.
  • Ausschöpfen der gesetzlichen Möglichkeiten zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Lobbying für eine Gesetzgebung, die gute Arbeitsbedingungen garantiert und so Regierungen und Markenfirmen zwingt, ethisch zu konsumieren.

CCK News

Im Stich gelassen

11.06.2014 – NäherInnen in Europa werden mit Hungerlöhnen abgespeist. Die neue Studie der CCK widerlegt den Mythos von besseren Arbeitsbedingungen in Europas Bekleidungsindustrie. Der „Firmen Check 2014“ gibt Auskunft darüber, welche Unternehmen sich für die Bezahlung von Existenzlöhnen engagieren.

Weiter

Fashion Revolution Day. Wir gedenken der Opfer von Rana Plaza

24.04.2014 - 1.138 Menschen kamen beim Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza ums Leben. Hinterbliebene und Verletzte warten bis heute auf ihre Entschädigung.
Weiter

Petition: Entschädigung für die Opfer von Rana Plaza

Unsere Solidarität ist wichtig! Hier & Jetzt! Fordern wir gemeinsam eine faire Entschädigung für die Opfer von Rana Plaza!

Weiter