Firmenprofil: Tesco


Check 2014: Firmen Profile 2014

Bewertung

Nachlässig


9/40

Kommentar der CCK

Tescos Ansatz, mehr als den Mindestlohn und Löhne über dem Branchendurchschnitt zu bezahlen, ist weit entfernt von einem Plan zur Bezahlung des Existenzlohns. Die Bemühungen zur Steigerung der Fabrikeffizienz verbessern die damit verbundenen Löhne nur dürftig. Ein Einkäufer mit einer so großen Marktmacht sollte in größeren Zusammenhängen denken.

Das gesamte Firmenprofil auf Englisch findet sich hier.

Firmenposition zum Existenzlohn

"Wir stimmen mit dem Prinzip überein, dass der Lohn es den ArbeiterInnen ermöglich soll, ihre Grundbedürfnisse und diejenigen ihrer Angehörigen zu erfüllen, sowie darüber hinaus einen Betrag zur freien Verfügung enthalten soll."

"Wir fokussieren uns auf praktische Schritte, die einen tatsächlichen Unterschied bewirken. In Ländern mit Tiefstlöhnen identifizieren wir zuerst die Lieferanten, die wenig bezahlen, und stellen sicher, dass sie die Löhne zumindest auf den Durchschnitt unserer Lieferanten anheben … Als Sicherheitsnetz verlangen wir zudem die strenge Einhaltung der Mindestlöhne und haben eine Null-Toleranz, wenn Lieferanten den ArbeiterInnen weniger als das gesetzliche Minimum für ihre Arbeitsstunden bezahlen."


Unternehmensdaten

Land
Vereinigtes Königreich

Legende

  • Gut
  • Auf dem Weg
  • So lala
  • Nachlässig
  • Ungenügend

vergangene Schwerpunkte

Wir verwenden Cookies um Ihre Erfahrung auf unserer Webseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen