• Workshop: Discover Fairness

    26. Januar 2012

    "Draußen sein und in bleiben" - Workshop über die Outdoor-Bekleidungs-Branche: In diesem neuen Workshop wird der Frage nach Fairness im Sport auf eine etwas andere Art nachgegangen. Die Rede ist von den Bedingungen, unter denen jene zu leiden haben, die die Sportbekleidung für die SportlerInnen produzieren.
    Detailinfos sowie Infos zur Anmeldung finden Sie unter "Download".

    Download (pdf | 31,5 KB)
  • Bericht: Made in Marokko. Harte Arbeit für die öffentliche Hand

    22. Januar 2012

    Seit den späten 1980er Jahren hat sich Marokko zu einem wichtigen Zentrum der Textil- und Bekleidungsindustrie für den europäischen Markt entwickelt. Produziert wird unter anderem für bekannte Mode-Marken wie Mango oder Zara, aber auch Arbeitsbekleidung, die von europäischen Städten, Gemeinden und Institutionen eingekauft wird. Mittlerweile ist die Bekleidungsindustrie Marokkos wichtigster Industriezweig und schafft viele Arbeitsplätze. Doch die Arbeitsbedingungen sind besonders hart, wie dieser Bericht zeigt.

    Download (jpg | 298,9 KB)
  • Clean clothes in der Schule (1) Arbeitsbedingungen in der Outdoorbekleidungsindustrie

    22. Januar 2012

    Innerhalb von nur zwei Tagen hat eine Gruppe von SchülerInnen aus der Steiermark das Handwerkszeug zum Gestalten von Radiobeiträgen erhalten. Gleichzeitig sind die jungen Leute in die Rolle von JournalistInnen geschlüpft und haben intensive Recherchen über Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie durchgeführt. Das Ergebnis sind zwei beeindruckende Hörbeiträge. Überzeugen Sie sich selbst vom Talent der SchülerInnen

    Download (mp3 | 3,7 MB)
  • Ausgabe 2/2011

    6. September 2011

    Aktionen: Jedes Zeichen zählt!
    Thema: Löhne für ein besseres Leben
    Reisen: Vietnam - Auf halber Strecke

    Download (pdf | 2,4 MB)
  • Fashion Victims - A report on sandblasted denim

    28. Juli 2011

    Bericht der schwedischen Organisation Fair Trade Centre in Kooperation mit der Clean Clothes Kampagne über das Sandstrahlen von Jeans (Englisch).

    Download (pdf | 554,0 KB)
  • Captured by cotton

    23. Juni 2011

    Bericht über Zwangsarbeit in Indien vom India Committee of the Netherlands (ICN) und dem Centre for Research on Multinational Corporations (SOMO) - ENGLISCH (Mai 2011)

    Der Bericht beleuchtet die in Indien, v.a. in der Region Tamil Nadu, weit verbreitete Praxis indischer Fabriken, junge Mädchen unter dem sog. „Sumangali-Programm“ einzustellen. Den Frauen wird versprochen, Geld für ihre Mitgift zu verdienen, das am Ende des dreijährigen Programms ausbezahlt werden soll. In der Praxis erhalten die wie Zwangsarbeiterinnen beschäftigten Frauen den vom Lohn einbehaltene Anteil jedoch meist nicht.

    Download (pdf | 1,6 MB)
  • Captured by Cotton - Zusammenfassung auf Deutsch

    23. Juni 2011

    Deutsche Zusammenfassung des Berichts über Zwangsarbeit in Indien unter dem Sumangali Programm.
    Zur Verfügung gestellt von der Erklärung von Bern / Clean Clothes Campaign Schweiz

    Download (pdf | 138,5 KB)
  • Vier Schritte zu einer fairen Zulieferkette

    10. Juni 2011

    Vier Schritte für Unternehmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der internationalen Bekleidungsindustrie
    (2008)

    Download (pdf | 506,6 KB)
  • Made by Women

    26. April 2011

    Weltweit sind 75 % der Beschäftigten in der Bekleidungsindustrie weiblich, eine Tatsache, die die Clean Clothes Kampagne dazu bewegt, sich im speziellen mit Frauen und deren Rolle in der globalen Bekleidungsindustrie auseinander zusetzen.

    Download (pdf | 4,3 MB)
  • Ausgabe 1/2011

    1. April 2011

    Aktionen: Zeichen setzen, die Welt verbessern!
    Thema: Das nahende Ende der Killer-Jeans
    Reisen: Für faire Spielsachen um die Welt

    Download (pdf | 2,1 MB)
  • Vertrauen ist gut -- ist Kontrolle besser ?

    24. Januar 2011

    Eine Lerneinheit zu Verhaltensregeln-Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der globalen Bekleidungsindustrie

    Seit den 90er Jahren werden von Nicht-Regierungsorganisationen, Gewerkschaften und Firmen Verhaltensregeln (auch: Verhaltenskodizes ) zur Verbesserung der Menschen- und Arbeitsrechte in der globalisierten Wirtschaft geschaffen. Diese sollen als Ergänzung zu staatlichen Regelungen die Arbeitsbedingungen der ArbeiterInnen verbessern und kontrollieren.

    Download (pdf | 130,3 KB)
  • Mode-Bingo

    24. Januar 2011

    Ein Bingo als Einstieg ins Thema nachhaltige Mode.

    Anleitung: Finde Personen, zu denen diese Eigenschaften passen und hole dir ihre Unterschrift. Wer als erster alle Felder mit möglichst verschiedenen Unterschriften gefüllt hat, hat gewonnen.

    Download (pdf | 43,5 KB)
  • Tödliche Baumwolle

    24. Januar 2011

    Ein Planspiel zur Auswirkung wirtschaflicher Abhängigkeit von Baumwoll-BäuerInnen in Indien

    Es geht dabei vor allem darum, den Jugendlichen die Lebenssituation von indischen Baumwollbauern näher zu bringen, Hintergrundinformationen zum globalen Geschäft mit der Baumwolle zu vermitteln, die Komplexität des Problems zu erkennen versuchen und mit Hilfe eines Rollenspiels Lösungsstrategien zu entwickeln.

    Download (pdf | 154,1 KB)
  • Themenpfad Mode

    24. Januar 2011

    Mit dieser Methode können Themen breit aufgefächert und inhaltliche Zusammenhänge von unterschiedlichsten Begriffen aufgezeigt werden.

    Download (pdf | 95,8 KB)
  • Meine Wünsche - Ihre Wünsche -- unsere Rechte

    24. Januar 2011

    Was braucht es, um im beruflichen Leben zufrieden zu sein? Wie sieht die Arbeitssituation in Nähfabriken in China aus? Welche Bestimmungen und Arbeitsrechte wären notwendig?

    Die Beschäftigung mit der Frage, wie Arbeitsbedingungen für die eigene Zufriedenheit im beruflichen Leben aussehen sollen, bildet eine gute Basis für die Auseinandersetzung mit der Situation von ArbeitnehmerInnen in anderen Ländern. In dieser Lerneinheit für ModeschülerInnen geht es darum, über die eigenen Forderungen nachzudenken und sie zu formulieren, anhand des Films „China Blue“ die Situation einer jungen Näherin in China kennenzulernen und der Frage nachzugehen, warum internationale Bestimmungen in Bezug auf Arbeitsrechte notwendig sind.

    Download (pdf | 250,8 KB)

vergangene Schwerpunkte

Wir verwenden Cookies um Ihre Erfahrung auf unserer Webseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen